Familien in Deutschland. Ein Frontbericht

Signe Zerrahn

Mütter in Deutschland sind die letzten ihrer Art. Ein guter Grund, sie »vor sich selbst zu schützen“: Konservative wollen die Familienidylle zurück, Grüne setzen auf Adoptionsrechte für Schwule und Lesben und für Feministinnen alter Schule ist der angebliche Gebärstreik einmal mehr Zeichen männlicher Gewalt gegen weibliche Opfer. Es wird Zeit, Frauen mit Kindern aus der ideologischen Abseitsfalle zu befreien.
Was wir brauchen sind keine neuen Männer und keine besseren Frauen, sondern schlicht und ergreifend eine Politik, die akzeptiert, dass Paare Kinder haben wollen. Moderne Frauenpolitik muss Berufstätigkeit und Kinderwunsch zusammendenken. Anleihen im europäischen Ausland sind hier durchaus erwünscht: skandinavische Emanzipation, französische Familienpolitik, Schweizer Rentenrecht und niederländische Beschäftigungspolitik.

Seiten: 
150
Einband: 
Broschur
ISBN: 
978-3-434-50528-0
Preis (Print): 
14,50 €