Erinnerungen. Aus dem Nachlaß

Sammy Gronemann
Herausgeber: 
Joachim Schlör

Sammy Gronemanns amüsant geschriebene Erinnerungen an die Zeit von 1860 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges geben auf vergnügliche Weise Einblick in das jüdisch-zionistische Milieu. Als Sohn eines Rabbiners kannte Sammy Gronemann beide Welten. "Er war mittendrin im , als er am Rabbinerseminar in der Gipsstraße studierte, bevor er ins Fach Jura wechselte und in das vornehme Berliner Hansa-Viertel zog." Im Hauptberuf Rechtsanwalt, betätigte er sich "nebenher" erfolgreich als Schriftsteller. Sein Roman Tohuwabohu aus dem Jahre 1920, eine mit leichter Hand geschriebene Satire, war in den 20er Jahren das, was man heute einen Bestseller nennt, ein Erfolgsroman, der sage und schreibe sechzehn Auflagen erlebte.

Reihe: 
Philo
Seiten: 
350
Einband: 
Broschur
ISBN: 
978-3-86572-268-3
Preis (Print): 
24,90 €