Der Traum von Ségou. Neue Erzählungen

Paul Parin

Wie in früheren Büchern verbindet Paul Parin erzählende und reflektierende Prosa, Essays, Parabeln und autobiographische Texte zu einer ganz eigenen literarischen Form: Geschichten, vorgetragen in einer trügerisch einfachen Sprache, deren Sog kein Leser so leicht widerstehen kann. Zugleich sind es nachdenkliche Texte, in denen Paul Parin sich selbst befragt, über die eigenen Ziele Rechenschaft ablegt, in denen er das Abenteuer Leben an der Seite Goldys Revue passieren läßt: die gemeinsamen Expeditionen und wissenschaftlichen Erkundungen, die Reisen in Afrika, im Zweistromland, in Tibet, mit denen sie die wissenschaftliche Ethnopsychoanalyse begründeten, die politischen Ziele und Aktivitäten aus 50 Jahren Widerspruch zusammen mit den ersten drei Bänden fügt sich »Der Traum von Ségou« zu einem großen Lebenspuzzle, in dem das ganze vergangene Jahrhundert aufscheint. Die neuen Geschichten von Paul Parin sind jedoch mehr als das - sie sind ein "Epilog auf unser Leben", eine Hommage an seine geliebte Frau Goldy Parin-Matthèy, die 1997 starb. Am Ende steht, ganz wie es sich gehört, der Abgesang: Paul Parins satirische, todernste und tröstliche Anmerkungen über das Alter, Weisheiten der "Pharma-Greise".

Seiten: 
196
Einband: 
Hardcover
ISBN: 
978-3-434-50507-5
Preis (Print): 
19,50 €