Wunschlos unglücklich. Alles über Konsum

Alexander Meschnig; Mathias Stuhr

Auf der Agenda der Kulturkritik nimmt der »Konsum« wieder einen Spitzenplatz ein: Ich konsumiere, also bin ich. Was für ein Bild vom Menschen, diesen wunschlos - diesem wunschlos unglücklichen Wesen!?
Manchmal hat man tatsächlich den Eindruck, zum Konsum sei alles gesagt: »Lieber reich und gesund, als arm und krank«.
Auch der Ansatz von Alexander Meschnig und Mathias Stuhr ist Konsum-kritisch. Aber die Autoren machen gleichzeitig deutlich, wie paradox diese Haltung ist, angesichts der Tatsache, in welcher tiefen Dimension Konsum unser Leben bestimmt. Deshalb beschreiben sie zunächst einmal »Felde« des Konsums: Politik, Produktion, Religion, Identitäten, Marken, Unternehmen, Räume, Kultur, Werbemedien.
So wird das Buch zu einer Dechiffrierhilfe: Wie wird Konsumverhalten »gesteuert«? Wie werde ich als Kunde angesprochen?
Wunschlos unglücklich ist ein Handbuch, das »alles über Konsum« weiß.

Seiten: 
200
Einband: 
Broschur
ISBN: 
978-3-434-50580-8
Preis (Print): 
19,90 €