HomeVerlagAutorenServiceKontaktSuche
      Mein Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  
Neuerscheinungen CEP
eva wissen
eva TASCHENBUCH
Judaica
Umwelt und Gesellschaft
Aktuelles & Zeitgeschichte
Kultur
Biografien
Wissenschaft
Geschenkbuch
Die Hanse

Der Desertec-Atlas
Weltatlas zu den erneuerbaren Energien


Der Desertec-Atlas ist das erste Werk, welches den globalen Ansatz des Desertec-Konzepts beschreibt und gleichzeitig die Energiefrage mit den Themen Klima, Wasser, erneuerbare Energie, Strom aus der Wüste oder Windenergie umfassend beleuchtet.
mehr...

978-3-434-50600-3

Röhl, Bettina
So macht Kommunismus Spaß!
Ulrike Meinhof, Klaus Rainer Röhl und die Akte Konkret


677 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-434-50600-3
EUR 29,80



So macht Kommunismus Spaß ist die Geschichte von Ulrike Marie Meinhof, Klaus Rainer Röhl und ihrer Zeitschrift »konkret« von den frühen Jahren der Bundesrepublik bis zum Beginn der Jugend- und Studentenrevolte von »68«.
Die Journalistin Bettina Röhl erzählt die Lebensgeschichten ihrer Eltern, die sich 1958 bei den Aktionen »Kampf dem Atomtod« kennen lernten und fortan zusammenarbeiteten. Entlang den Aufzeichnungen in einer Akte aus DDR-Beständen, der Akte Konkret, in der die illegale West-KPD mit Sitz in Ostberlin die Treffen mit Ulrike Meinhof und Klaus Rainer Röhl protokollierte, dokumentiert sie den Aufstieg der Zeitschrift »konkret« von ihrem Start in den Fünfzigern bis zu ihrem Durchbruch in den sechziger Jahren, als sie zu der meistgelesenen Studentenzeitschrift avancierte. Zugleich beschreibt sie das politisch-gesellschaftliche Umfeld, das diese Erfolgsgeschichte begünstigte. Darüber hinaus legt sie die authentischste Biographie Ulrike Meinhofs vor, die als Schülerin und Studentin, Journalistin, Ehefrau und Mutter durch zahlreiche bisher unveröffentlichte Briefe und Dokumente selbst zu Wort kommt. Ulrike Meinhofs »erstes Leben«, so zeigt dieses Buch, war bis 1968 kein Präludium für spätere Fehlentwicklungen, wie häufig impliziert wird.
Bettina Röhl führte zahlreiche Interviews mit Reich-Ranicki, Fritz J. Raddatz, Johannes Rau, Bahman Nirumand, und legt insgesamt eine mit viel Humor aufgezeichnete Familiengeschichte und ein spannendes, fakten- und dokumentenreiches Gesellschaftsporträt der fünfziger und sechziger Jahre vor.

»…ein kluges und kitschfreies Buch… Doch dieses Buch schafft etwas Neues: Es bringt bislang unbekannte Dokumente und Zeugenaussagen, webt sie in eine stilsicher komponierte Erzählung und versöhnt die extrem widerspenstigen Fakten mit einem großzügigen, intelligenten Humor.« NILS MINKMAR IN DER FRANKFURTER ALLGEMEINEN SONNTAGSZEITUNG

»…eine Parabel über Deutschland.« LITERARISCHE WELT, 06.05.2006

Bettina Röhl»erlöst in diesem Buch ihre Eltern aus dem Zwischenreich des Kitsches und der Klischees.« FRANKFURTER ALLGEMEINE SONNTAGSZEITUNG, 19.03.2006





Themenschwerpunkt »30 Jahre Deutscher Herbst«:
30 Jahre später sind die Ereignisse ein bewegendes Stück deutscher Zeitgeschichte. Neben historisch-dokumentarischen Aufarbeitungen sind es auch subjektive, persönliche Texte, die dem heutigen Leser diese Geschichte nahe bringen können.



2013 hat Anja Röhl ihre Erinnerungen an Ulrike Meinhof veröffnetlicht - gegen das Einverständnis Ihrer Halbschwestern. Lesen Sie in So macht Kommunismus Spaß die Sicht Bettina Röhls.





0 Produkte
  • Coverdownload
  • Weitere Titel von Röhl, Bettina
  • Weitere Bücher
    der Rubrik

  • Rezensionsexemplar
  • Lesermeinung
    abgeben

     
    Empfehlen Sie diesen Artikel per eMail weiter.


    © 2006 EVA Europäische Verlagsanstalt GmbH & Co. KG
    Impressum & Haftungsausschluss | AGB's | Datenschutzerklärung