HomeVerlagAutorenServiceKontaktSuche
      Mein Konto  |  Warenkorb  |  Kasse  
Neuerscheinungen CEP
eva wissen
eva TASCHENBUCH
Judaica
Umwelt und Gesellschaft
Aktuelles & Zeitgeschichte
Kultur
Biografien
Wissenschaft
Geschenkbuch
Die Hanse

Stasi auf dem Schulhof. Der Missbrauch von Kindern und Jugendlichen durch das Ministerium für Staatssicherheit


Mit einem Vorwort von Joachim Gauck und literarischen Texten von Herta Müller und Jürgen Fuchs

Rund sechs Prozent der 173 000 inoffiziellen Mitarbeiter des Ministeriums für Staatssicherheit waren im Jahr 1989 unter 18 Jahre alt. Sie wurden zur Bespitzelung ihrer Mitschüler und Freunde und zur Überwachung von deren Freizeitaktivitäten eingesetzt. Das Buch präsentiert neben Analysen des Überwachungsapparats auch eine Fülle von Falldarstellungen ehemaliger minderjähriger Stasimitarbeiter und ihrer Opfer. Bis in die jüngste Vergangenheit sind immer wieder neue Fälle bekannt geworden, die als Täter oder Opfer der geheimdienstlichen „Bearbeitung“ der DDR-Jugend unterworfen waren. Die Schädigungen, die ihnen in der Jugend zugefügt wurden, wirken langfristig nach. Die Beiträge in diesem Buch werfen Licht auf ein dunkles Kapitel der jüngsten deutschen Geschichte. Zweite, erweiterte und verbesserte Auflage mit dem Original-Vorwort von Joachim Gauck und zusätzlichen Texten von Jürgen Fuchs und Herta Müller.
mehr...

Neuerscheinungen CEP » 978-3-86393-043-1

Ruete, Emily, geb. Prinzessin Salme von Oman und Sansibar; Annegret Nippa (Hrsg.)
Leben im Sultanspalast
Memoiren aus dem 19. Jahrhundert.


288 Seiten, Gebunden
ISBN: 978-3-86393-043-1
EUR 24,90



»Ich verließ meine Heimat als vollkommene Araberin und als gute Mohammedanerin, und was bin ich heute? Eine schlechte Christin und etwas mehr als eine halbe Deutsche.« Emily Ruete


Salme, die Tochter des Sultans von Oman und Sansibar
und einer tscherkessischen Sklavin, verließ 1866 heimlich die Insel Sansibar, um den Hamburger Kaufmann Heinrich Ruete zu heiraten, dem sie in seine Heimat folgte.
Als 1886 ihre Memoiren erschienen, erregte das Buch große Aufmerksamkeit und wurde sogleich in mehrere Sprachen übersetzt. Salme erzählt vom exotischen und turbulenten Alltag in Sultanspalast und Harem, schildert die Intrigen im Palast, wobei deutlich wird, welche Folgen diese Vorgänge für das Sultanat im Kontext der aggressiven Kolonialpolitik Bismarcks und Englands hatten.
Kein zeitgenössisches Kolonialarchiv, keine Dokumentation könnte jene Verhältnisse und Ereignisse erhellen, die Emily Ruete, geborene Salme, Prinzessin von Oman und Sansibar, dem Leser hier zugänglich macht.
Zu Lebzeiten von ihrer Verwandtschaft verstoßen, ist Emily Ruete heute im Palastmuseum in Sansibar ein Raum zu ihrem Andenken gewidmet, sie selber liegt auf dem Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg begraben – das Gefühl der Heimatlosigkeit aber und ihre Sehnsucht nach der Heimat blieben, so zeigen uns diese bewegenden Memoiren, bis zu ihrem Tod schmerzhaft.





„Lesen Sie hier mehr zum Thema!“







0 Produkte
  • Weitere Titel von Ruete, Emily, geb. Prinzessin Salme von Oman und Sansibar
  • Weitere Titel von Annegret Nippa (Hrsg.)
  • Weitere Bücher
    der Rubrik

  • Rezensionsexemplar
  • Lesermeinung
    abgeben

     
    Empfehlen Sie diesen Artikel per eMail weiter.


    © 2006 EVA Europäische Verlagsanstalt GmbH & Co. KG
    Impressum & Haftungsausschluss | AGB's | Datenschutzerklärung