Im Netz der inneren Sicherheit. Die neuen Methoden der Überwachung

Christiane Schulzki-Haddouti

»Verbrechen verhindern, bevor sie entstehen.« Im Zuge der Terrorbekämpfung schränken Sicherheitspolitiker in den USA und in Europa Bürgerrechte ein, um ein Mehr an Sicherheit zu erreichen. Von der Rasterfahndung versprach sich Bundesinnenminister Otto Schily wahre Wunder, Identitätskontrollen mit Hilfe von Biometrie sollen nun Terroristen außer Landes halten. Immer mehr Daten werden gesammelt und gespeichert, immer schnellere Computer
mit immer leistungsfähigeren Speicherkapazitäten stellen Verbindungen auch zwischen unverdächtigen Personen, Orten und Gegenständen her.
Christiane Schulzki-Haddouti, eine der erfahrensten IT-Journalistinnen hierzulande, untersucht ein heikles Thema zukünftiger Politik: Wie erfolgreich sind die neuen Technologien im Kampf gegen Kriminalität und Terrorismus wirklich? Wie müssen die Technologien gestaltet werden, damit Bürgerrechte gewahrt bleiben? Wie hoch ist der Preis, den ein Mehr an Sicherheit kosten wird?

Seiten: 
220
Einband: 
Broschur
ISBN: 
978-3-434-50582-2
Preis (Print): 
14,90 €