Die Kinder des Krieges. Spanische Bürgerkriegskinder in der Sowjetunion

Edelgard Skowronnek

In den Jahren 1937/1938 wurden beinahe 5000 Kinder republikanischer Arbeiterfamilien aus dem schon bürgerkriegsgeteilten Spanien in die damalige Sowjetunion gebracht. Dort sollten sie in Frieden und in privilegierten Verhältnissen zur Schule gehen, eine Ausbildung erhalten, das Wunderland des Kommunismus erleben und bezeugen. Erst nach Stalins Tod, 1956/1957, können sie die »neue Heimat« verlassen. Manche tun es, manche tun es erst nach dem Ende des Sowjetimperiums, 1990, manche sterben, bevor sie Spanien wiedersehen, andere können zuhause nicht mehr heimisch werden und kehren zurück. Wenig mehr als 500 werden in Spanien ein eigenes Leben versuchen.

Seiten: 
213
Einband: 
Broschur
ISBN: 
978-3-434-50476-4
Preis (Print): 
18,50 €